Klasse 4b Jugendherberge Detmold - Freilichtmuseum

Die Führung durchs Freilichtmuseum

Am Donnerstag sind wir zu Fuß zum Freilichtmuseum gegangen. Dort hat uns unsere Führerin Sabineempfangen. Als erstes hat sie uns etwas zu den Häusern erzählt. Ich habe dort erfahren, dass die Häuser da über 500 Jahre alt sind und dass da 64 Häuser stehen und es kommen noch immer mehr dazu. Aber dann ging es los. Erst sind wir zur Töpferei gegangen. Da haben wir erst einmal ein Stück Ton zum Anfassen und Kneten bekommen. Dann haben wir gezeigt bekommen wie man Teller aus Ton verzieren kann. Danach sind wir zum Schmied gegangen. Er hat uns gezeigt, wie man einen Nagel macht. Das war sehr spannend. Diesen Nagel haben wir für unsere Klasse als Erinnerung bekommen. Dann sind wir noch zu einem alten Hof gelaufen. Dort gab es eine Küche, einen Ofen und ein kleines Schlafzimmer. Mitten in der Küche war der Kuhstall. Das kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. Draußen gab es ein Plumpsklo. Zähne putzte man sich damals in dem man auf ein Stück Holz biss und seinen Finger nass machte und sich damit einrieb. Das war ein toller Tag.

Von Hannah P.